Gelnhäuser Neue Zeitung

Das Druck- und Pressehaus Naumann ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen in der Verlagsbranche. Der Firmensitz in Gelnhausen liegt an der A 66 im mittleren Kinzigtal zwischen Frankfurt und Fulda. Der Verlag gibt die Tageszeitung Gelnhäuser Neue Zeitung sowie die Wochenzeitungen Mittelhessen-Bote (Wochenmitte) und Der Neue Markt (Wochenende) heraus. Das Verbreitungsgebiet der Tageszeitung umfasst den Main-Kinzig-Kreis, das der Wochenzeitungen die Landkreise Main-Kinzig und Wetterau, den Kahlgrund sowie Teile des Landkreises Fulda. Alle Titel werden in der hauseigenen Rotationsdruckanlage gedruckt und von Gelnhausen aus verteilt. Außerdem gibt das Unternehmen gemeinsam mit der Oberhessischen Presse die Gießener Zeitung, Deutschlands erste Mitmach-Zeitung, im Landkreis Gießen heraus.

Das Druck- und Pressehaus Naumann verfügt am Firmenstandort über eine der modernsten Prospekteinlegemaschinen Europas. Am Firmensitz entsteht derzeit eine der modernsten Rotationsdruckanlagen Hessens. In Gelnhausen werden auch zahlreiche weitere Zeitungen, Publikationen und Beilagen von Fremdverlagen und Firmenkunden gedruckt. Zudem bietet das Unternehmen eine breite Palette an Satz- und Druckdienstleistungen für Akzidenzdrucksachen aller Art an. Angeschlossen ist mit media line eine firmeneigene Werbeagentur. Das Druck- und Pressehaus Naumann beschäftigt am Verlagsstandort rund 170 festangestellte Mitarbeiter sowie etwa 2000 freie Mitarbeiter und Zeitungszusteller im gesamten Verbreitungsgebiet.

Die Gelnhäuser Neue Zeitung gehört zu den jüngsten Tageszeitungen in Deutschland. Vor allem mit ihrem umfangreichen, kreativ gestalteten Lokalteil hat sie sich einen stetig wachsenden Leserstamm erarbeitet. Die zweijährige Ausbildung zum Redakteur in einem engagierten Team ist spannend und abwechslungsreich. Zwei mehrwöchige Kurse in einem renommierten Publizistik-Institut in München sind ebenso Bestandteil der Ausbildung wie der crossmediale Umgang mit journalistischen Themen im Internet und in den sozialen Netzwerken. Das moderne Redaktionssystem bietet eine Reihe kreativer Möglichkeiten. Mit den hauseigenen iPads können Volontäre und Redakteure ihre Berichte zudem auch bei Terminen vor Ort verfassen.

„Neugier und Empathie sind die Grundtugenden eines guten Journalisten. Dabei sollte er sich immer auch gut abgrenzen können, um sich mit niemanden und mit keiner Sache gemein zu machen.“

Thomas Welz, Chefredakteur Gelnhäuser Neue Zeitung

Lisa Schröder
Bereich Volontariat

Telefon: 0511 518 1091
E-Mail: volontariat@madsack.de

    Du hast Fragen zum Thema Gelnhäuser Neue Zeitung?
    Dann frag einfach Lisa.

    Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf die Rakete.
    Fragen-Betreuer