Ralf Leineweber

Cellesche Zeitung

Ein Gespür für Geschichten und den Willen, jedes Thema so aufzubereiten, dass es für jemanden Relevanz hat. Den Glauben, dass auch im Kleinen Großes erreicht werden kann. Und schließlich: Freude daran, mit Menschen zu sprechen und ihnen zuzuhören. Zu verstehen und zu vermitteln, was sie bewegt. – Das ist es, was unsere Journalistinnen und Journalisten von morgen benötigen.