Frank Hofmann

Trainee Medienmanagement

Vor dem Traineeprogramm habe ich

als Objektleiter einen Berliner Kulturveranstaltungskalenders verantwortet.

Mein Eindruck vom Traineeprogramm

ist durchweg positiv. Die ersten sieben Monate war ich bei der Ostsee-Zeitung in Rostock eingesetzt und dort direkt an die Verlagsleitung und Verkaufssteuerung angedockt. Ich konnte sehr schnell Aufgaben und Projekte in Eigenregie übernehmen. Da lernt man einen Zeitungsverlag wirklich gut kennen. Im Anschluss folgte meine erste Station in der Konzernzentrale in Hannover im B2B-Bereich. Anderes Umfeld und andere Aufgaben. Da zeigt sich dann recht schnell der große Bogen und die lokale Perspektive der Ostsee-Zeitung hat sich um die Konzernsicht ergänzt. Der Brückenschlag zwischen Lokalem und Zentralem macht das Arbeiten von und bei MADSACK aus und erfordert komplexe Organisation und ein gutes Zusammenspiel auf vielen verschiedenen Ebenen.

Das Traineeprogramm trägt dem Rechnung und ist so strukturiert, dass man zwischen den Abteilungen wechselt. So ergibt sich ein sehr fundiertes Verständnis, nicht nur der einzelnen Abteilungen, Aufgabenbereiche und Tätigkeiten, sondern auch von den organisatorischen Prozessen, die das Ganze ausmachen. Das finde ich sehr fruchtbar.

Im Traineeprogramm fühlt man sich gut betreut, aufgenommen und integriert. In regelmäßigen Feedbacks werden mögliche Projekte und Trainee-Stationen besprochen, wobei auch die eigenen Wünsche berücksichtigt werden.

Spannendste Erlebnisse während meines Traineeprogramms

ehrlicherweise würde ich viele Erlebnisse als spannend qualifizieren – und dabei ist noch nicht einmal Halbzeit meines Traineeships. Das beginnt bei den Aufgaben und Projekten, die man übernimmt, den Einblicken, die man gewinnt, und geht bis hin zu den Charakteren, denen man begegnet und mit denen man arbeitet.

Um die Frage zu beantworten: Punktuell würde ich die Umsetzung meiner Idee für eine „digitale Briefmarke“ nennen, die in den nächsten Tagen gleich an mehreren Nordbrief-Standorten angeboten wird. Das zeigt ganz exemplarisch, dass man auch als Trainee Impulse setzen kann und durchaus auf Augenhöhe wahrgenommen wird.

Ich freue mich besonders auf

die kommenden Stationen und Tätigkeitsfelder.

Trainee sein heißt für mich

neue Herausforderungen anzunehmen und mein Wissen in Tiefe und Breite zu erweitern. Ich empfinde die Traineezeit auch als einen Zeitraum zur Orientierung und Gestaltung des zukünftigen Karrierewegs im Konzern.

 

Alle Buddies

Patrick Marcel Pradella

Patrick Marcel Pradella

Trainee General Management

Trainee sein heißt für mich...
eine ideale Möglichkeit, mich kontinuierlich weiterzuentwickeln und weiterzubilden. In den verschiedenen Einsätzen habe ich die Chance das Unternehmen ganzheitlich kennenzulernen und auch mal über den eigenen Tellerrand hinweg zu schauen, um meinen Erfahrungshorizont zu erweitern und meine wirklichen beruflichen Interessen zu erforschen.

Frank Hofmann

Frank Hofmann

Trainee Medienmanagement

Trainee sein heißt für mich...
neue Herausforderungen anzunehmen und mein Wissen in Tiefe und Breite zu erweitern. Ich empfinde die Traineezeit auch als einen Zeitraum zur Orientierung und Gestaltung des zukünftigen Karrierewegs im Konzern.

Beatrix Altenhöner

Beatrix Altenhöner

Trainee Personal

Trainee sein heißt für mich...
eine tolle Möglichkeit den Berufseinstieg optimal zu meistern und hierdurch wirklich für sich auszuprobieren, worin die eigenen Stärken liegen und wo der berufliche Schwerpunkt liegen soll. Durch training-on-the-job und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten hat man wirklich die Möglichkeit sich beruflich so zu entwickeln, um bestmöglich nach dem Studium ins Berufsleben einzusteigen.

Hanno Blanke

Hanno Blanke

Trainee Medienmanagement

Trainee sein heißt für mich...
die Möglichkeit fast ohne Grenzen sehr vielschichtige Erfahrungen zu machen und dabei unheimlich viel dazu zu lernen. Durch die individuelle Förderung gelingt so der perfekte Einstieg in den Konzern.

Viola Priewe

Viola Priewe

Trainee Medienmanagement

Trainee sein heißt für mich...
ein anspruchsvoller, sehr lehrreicher, spannender und wertvoller Berufseinstieg. Außerdem ist es eine super Möglichkeit, wahnsinnig viele Menschen im Konzern kennenzulernen, zu netzwerken und aktiv seine Zukunft mitzugestalten.

Dustin Lemme

Dustin Lemme

Trainee Unternehmensentwicklung und Strategie

Trainee sein heißt für mich...
die Chance und der Anspruch, den Herausforderungen eines Verlages mutig zu begegnen und dessen Zukunft mitzugestalten.