Max Grotefent

Max Grotefent

Hey, ich bin Max!

Vor dem Trainee habe ich…

Ich habe mein Studium im Fachbereich Logistik an der Ostfalia Hochschule in Salzgitter absolviert. Während des Studiums habe ich immer wieder in verschiedenen Unternehmen gearbeitet, um möglichst viel Praxiserfahrung zu sammeln. Ich war dabei sowohl im Bekleidungssektor als auch im Eletronikbereich tätig – aber immer mit dem Schwerpunkt Logistik. Nach dem Studium wollte ich gerne ein Trainee-Programm absolvieren; da kam die Stellenanzeige von MADSACK gerade recht. Ich habe dann ein erstes Gespräch mit Kathrin Petersen, Leiterin der Personalentwicklung und Nick Winkelmann, Trainee bei MADSACK, geführt. In diesem Erstgespräch ging es erst einmal um das persönliche Kennenlernen. An der anschließenden zweiten Runde nahm der Chef der MADSACK Logistik Mitte ebenfalls teil. Für diesen Termin musste ich drei Aufgaben vorbereiten und präsentieren. In einer abschließenden dritten Runde wurde ich in den MADSACK Medien Campus vor Ort in Hannover eingeladen und hatte dort das letzte und finale Vorstellungsgespräch mit positivem Ausgang für mich.

Wo siehst du den größten Vorteil eines Trainees bei MADSACK?

Das Programm bietet die Chance, unterschiedliche Bereiche des Unternehmens kennenzulernen und herauszufinden, welche davon einem liegen. Dadurch können sich neue Interessengebiete auftun – vielleicht ergibt sich eine berufliche Perspektive, über die man vor dem Traineeprogramm noch gar nicht nachgedacht hatte. Ein weiterer toller Aspekt: Durch das Kennenlernen der verschiedenen Bereiche kommt man mit vielen verschiedenen Menschen in Kontakt und hat für Fragen direkt die passenden Ansprechpartner.

Deine bisherigen Trainee-Erfahrungen in drei Worten?

Lehrreich, fordernd, abwechslungsreich.

Fragen-Betreuer