Die Sonne brennt vom Himmel, von zwei großen Bühnen dröhnt Rockmusik, ein paar Meter entfernt stürzt sich ein wagemutiger Fan vom Bungee-Turm. Das Highfield-Festival lockt Jahr für Jahr mehrere zehntausend Musikbegeisterte vor die Tore Leipzigs.

Mittendrin auch ein dreiköfpiges Team der Leipziger Volkszeitung, bewaffnet mit Block, Laptop und Videokamera. Über vier Tage stürzen wir uns in den Trubel, befragen Besucher, interviewen Bands, streifen übers Gelände und sammeln Eindrücke vom Aufbau und der Logistik, den auftretenden Künstlern und dem Treiben vor der Bühne, dem Leben auf dem Campingplatz und am Badestrand.

Der Clou: Das so gewonnene Material wird nicht etwa nur für die Printausgabe aufbereitet, sondern dem Leser multimedial im LVZ-Reportageblog präsentiert. Neben Texten und Bildern finden so etwa auch animierte Grafiken, Videos und Fotostrecken Eingang in die Berichterstattung.

Im One-Page-Design kann sich der Leser anschließend durch den gesamten Beitrag scrollen oder zu den Abschnitten springen, die ihn am meisten interessieren. Durch den multimedialen Ansatz bieten sich völlig neue Blickwinkel auf und Erzählformen für die jeweiligen Themen – egal ob Musikfestival, städtische Tattoo-Kultur oder die Crystal-Problematik im Freistaat.